Das Kuratorium der Stiftung PATH

Das Kuratorium der Stiftung PATH besteht aus maximal neun Personen. Mindestens zwei Kuratoriumsmitglieder müssen Brustkrebsbetroffene sein, damit die Patientenkompetenz angemessen vertreten ist. Die anderen Kuratoriumsmitglieder kommen aus wissenschaftlichen und juristischen Fachdisziplinen. Für den PATH-Vorstand ist das Kuratorium das wichtigste Beratungsgremium.

Einmal jährlich trifft sich das Kuratorium zu einer Sitzung, im Jahr 2018 findet das Treffen am 18. Mai statt.

Das Kuratorium hat insbesondere folgende Aufgaben

  • Beratung des Vorstandes
  • Wahl und Abberufung der Vorstandsmitglieder
  • Kontrolle der Haushalts- und Wirtschaftsführung des Vorstandes
  • Feststellung der Jahresrechnung und Entlastung des Vorstandes
  • Beschlussfassung über Satzungsänderungen, Zusammenlegung mit anderen Stiftungen oder Aufhebung der Stiftung

Hier die aktuelle Liste der Kuratoriumsmitglieder.

 
Kuratorium
Von links nach rechts:
Dr. Charlotte Singrün, PATH-Büro; Prof. Dr. Norbert Zimmermann, Kuratorium; Eva Schumacher-Wulf, Kuratorium; Prof. Dr. Ingo Diel, Kuratorium; Ulla Ohlms, Vorstand; Dr. Tobias Anzeneder, Leiter PATH-Biobank; Doris C. Schmitt, Vorstand; Dr. Heinz Bodenmüller, Kuratoriumsvorsitzender; Prof. Dr. Hiltrud Brauch, Kuratorium

Ehemalige Mitglieder des Kuratoriums:
Ursula Goldmann-Posch, Regina Möller, Dr. Dr. Ursula Oppermann, Dr. Adriana Radler-Pohl, Prof. Prof. Dr. Marc Reymond, Prof. Dr. Josef Rüschoff, Prof. Dr. Manfred Schmitt, Wolfgang Schubaur, Prof. Dr. Jochen Schütte, Dr. Petra Stieber, Carmen Waldner, Dr. Ralph Wirtz